Warntag NRW am Donnerstag 05. September 2019 um 10 Uhr

Warntag NRW - Was ist das?

Alles rund um das Thema „Warnungen“ erfahren Sie auch beim landesweiten Warntag. Er wird jährlich stattfinden. Im September 2018 war Premiere.
 
Am 5. September 2019 findet der zweite landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt. Um 10 Uhr werden zeitgleich in allen Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen. Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet. Außerdem wird es Lautsprecherdurchsagen aus Warnfahrzeugen geben.

Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und ihnen Informationen und Tipps zu geben, damit sie im Ernstfall richtig reagieren und sich selbst helfen können. Bereits im Vorfeld des Warntages werden das NRW-Innenministerium und die Kommunen in NRW umfassend über den Aktionstag sowie die Probealarme und ihre Bedeutung informieren.

Der landesweite Warntag findet jährlich an jedem ersten Donnerstag im September statt. Unterschiedliche Ereignisse der letzten Jahre (Unwetter, Großbrände etc.) haben gezeigt, dass sich die Menschen oftmals nicht ausreichend gewarnt und informiert gefühlt haben. Vielen war gar nicht klar, welche Warnmittel es gibt, was die Warnsignale bedeuten und wie sie sich verhalten sollen.

Durch den landesweiten Warntag soll das Thema Warnung wieder mehr ins Bewusstsein gerückt und die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung gestärkt werden.

Zum landesweiten Warntag am 5. September sind zum Beispiel folgende Aktionen geplant:
•landesweiter zeitgleicher Sirenenprobealarm um 10.00 Uhr
•landesweite Probewarnmeldung über die Warn-App NINA
•Testwarnungen durch Lautsprecherfahrzeuge

 

Kinderfeuerwehr - Aufnahme in die Kinderfeuerwehr

 

Am heutigen Sonntag den 1. September 2019 war es soweit, bei einer Feierstunde wurden 18 Kinder in die neu gegründete Kinderfeuerwehr aufgenommen.

Bei den 58 Gästen waren u.a. auch Kreisbrandmeister Reiner Gilles, Kreisjugendfeuerwehrwart Peter Krings, Vertretungen der Löschzüge, zahlreiche Vertretung der Stadtverwaltung sowie des Stadtrates zugegen. Erste Geschenke wurden des Kreisfeuerwehrverbandes und des Löschzuges Straelen überreicht. Wir sagen vielen Dank!

Ab dem kommenden Dienstag beginnt das erste reguläre Treffen der Kids. (tf)

Feuerwehr Straelen - Beginn der Ausbildung …

.... und so stark wie noch nie !

Am gestrigen Donnerstagabend (29.08.2019) begann für 29 Frauen und Männer der Freiwillige Feuerwehr Straelen (Teilnehmer aus allen Löschzügen und Jugendfeuerwehr) und der Freiwillige Feuerwehr Wachtendonk - LZ Wachtendonk und LZ Wankum - die Erste Stufe der Grundausbildung.

Die nächsten vier Wochen stehen für die Teilnehmer ganz im Zeichen der Feuerwehr. Wer gerne mehr über die Ausbildung erfahren möchte, darf uns gerne kontaktieren.

Den Teilnehmern viel Spaß und Erfolg! (tf)

Tatütata - die Kinderfeuerwehr ist da!

Spätestens seit den Abenteuern der erfolgreichen Kinderserie um Feuerwehrmann Sam erfreut sich die Feuerwehr auch bei den Jüngsten großer Beliebtheit. Ab dem 1. September haben nun Straelener Kids ab 8 Jahren die Gelegenheit in der neu gegründeten Kinderfeuerwehr spielerisch und mit Spaß feuerwehrtechnische Inhalte rund um den Brandschutz zu erlernen und sich auf den späteren Einsatz in der Jugendfeuerwehr vorzubereiten.

Die Treffen der Feuerwehryoungsters werden voraussichtlich im 2 Wochenrhythmus, jeweils am Dienstag im Zeitraum von 16.30- 18.00 Uhr, an wechselnden Standorten stattfinden. Wer dabei sein möchte, kann sich gerne unter 0178 2744523 melden, Ansprechpartnerin ist Simone Gravilin. Derzeit sind noch 6 Plätze frei. Seid also schnell wie die Feuerwehr und macht mit!

 


Wer das Betreuerteam verstärken möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen!


Auch Kreativität ist gefragt, Vorschläge zur Namensfindung des jüngsten Feuerwehrteams richtet ihr bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Social Media. Dem dessen Vorschlag umgesetzt wird, winkt eine kleine Überraschung.