Aktuelles aus dem Jahr 2008

 

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Straelen (21.11.2008)

 

 


 

Löschzug Herongen - Grossübung mit der Feuerwehr Leuth am 25.10.2008
Auf dem Gelände vom Bundeswehrdepot Herongen fand die diesjährige Übung mit der Feuerwehr Leuth statt. Am Ende wurde die Übung gemeinsam besprochen und der Abend konnte mit Essen und Getränken gemütlich beendet werden.

 

 


 


Löschzug Herongen - Kirmes in Herongen vom 30.08. bis 05.09.2008 (Festgebender Verein Feuerwehr Herongen)
Mit der Verleihung des Ehrenzeichens an Löschzugführer Peter Heykamps erlebte die Kirmes ihren Höhepunkt. Die Zeremonie war zugleich eine Demonstration der Dorfgemeinschaft. VON GUIDO SCHWARTGES


HERONGEN „Unsere Heronger Sommerkirmes ist mehr als nur irgendein Fest im Jahreskreis“, stellte Annemarie Fleuth am Samstagabend klar. Für die Vorsitzende der Geselligen Vereine Herongen sind es besonders die gewachsenen Traditionen, die das Fest zu etwas Besonderem machen. Zu diesen Traditionen gehören auch die Festkette und ihr Träger. „Es ist nicht egal, wer die Festkette trägt“, sagte Pfarrer Ralf Lamers. Hinter ihr stecke einiges an Bedeutung, nicht nur an äußerem Wert, sondern auch der Verein, für den der Festkettenträger stehe. In diesem Jahr ist der Verein hinter der Festkette der seit 100 Jahren bestehende Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Herongen. Löschzugführer Peter Heykamps strahlte sichtlich, trotz des Gewichtes der Festkette, als Fleuth und Ortsvorsteherin Resi Maassen ihm das silbern glänzende Ehrenzeichen umhängten. Und auch seine beiden Adjutanten, Leo Venten und Thorsten Fischer, wurden feierlich mit den Adjutantenketten geschmückt.

„Die Feuerwehr ist eine der ältesten und aktivsten Initiativen in unserem Dorf“, betonte Fleuth. Viel Dank gab es von ihr natürlich für Josef Horst, den scheidenden Festkettenträger, und seine Adjutanten. Dass es auch noch andere alte und aktive Vereine in dem Dorf gibt, zeigten nicht zuletzt die Fahnenabordnungen der Vereine, die, begleitet von fröhlichen Marschmelodien von Musikverein und Tambourcorps, in die Pfarrkirche Sankt Amandus einzogen. Mit einem ökumenischen Gottesdienst schufen die evangelische Pfarrerin Renate Wehner und der katholische Hausherr Pfarrer Lamers einen würdigen Rahmen für die Festkettenübergabe. Unterstützt wurden sie dabei vom Quartett-Verein „Westmark“, der die musikalische Gestaltung der Feier übernommen hatte. „Der Glaube ist nicht ausgeklammert, wenn wir feiern“, stellte Lamers zufrieden fest. An der Person des Festkettenträgers und seiner Adjutanten werde viel vom Gelingen der Kirmes festgemacht. Dabei hob Lamers aber den Gemeinschaftscharakter hervor, der besonders während der Kirmestage wichtig sei. „Ich wünsche uns allen glückliche, gemeinsame Tage“, schloss die Vorsitzende der Geselligen Vereine den Festakt in der Kirche.

Eine echte Demonstration der Dorfgemeinschaft gab es anschließend vor der Kirche. Dort legten die Wehrleute, der Heronger Tradition folgend, einen Kranz für die Verstorbenen der Geselligen Vereine nieder. Seinen Ausklang fand der Kirmesabend im Festzelt bei der Kirmesparty, wo die Band „Ali Paletti“ aufspielte.

Quelle: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH/Publikation: Rheinische Post Geldern / Ausgabe: Nr.204 /Datum: Montag, den 01. September 2008 / Seite: Nr.10

 

 


 

 
Löschzug Herongen - Zimmermannsleute auf der Walz
Am 29.04 abends um 22 Uhr klingelten 14 Zimmermannsleute beim Feuerwehrhaus an. Sie suchten ein Lager für die Nacht, da sie wenig Geld haben, boten wir ihnen einen Platz zum Übernachten. Sie waren unterwegs um einen von ihnen zuver abschieden, der nach 5 Jahren Wanderschaft durch die ganze Welt seinen Heimweg nach Hinsbeck antrat. Am nächsten Morgen setzten sie ihre Reisenach einer Tasse Kaffee fort. Sie bedankten sich für die spontane Gastfreundschaft.