Feuerwehr Straelen informiert über Sirenensignale 

In Ermangelung eines deutschlandweiten, flächendeckenden Sirenennetzes, obliegt die Warnung der Bevölkerung und die Alarmierung der Feuerwehr den Kreisen und Gemeinden. Zur umfassenden Warnung der Bevölkerung bei Unglücksfällen, Industrieunfällen oder auch (Natur-) Katastrophen sind im Stadtgebiet Straelen einige Sirenen installiert.

In der Vergangenheit hat es sich gezeigt, dass diese Art der Warnung effektiver ist, als eine ausschließliche Alarmierung über mobile Lautsprecherdurchsagen, Radiomitteilungen oder WarnApps, da diese nicht jeden schnell erreichen bzw. den gewünschten Weckeffekt erzielen.

Die neuen Sirenenanlagen werden über Funk angesteuert und sind auch bei Stromausfall einsatzbereit. In den nächsten Jahren wird das Sirenennetz in Straelen und den Ortschaften noch weiter ausgebaut, um dann flächendeckend alarmieren zu können.

Es können die Sirenensignale „Warnung der Bevölkerung“, „Entwarnung“ und „Alarmierung der Feuerwehr“ ausgelöst werden, wobei nur die ersten beiden für die Bevölkerung von Bedeutung sind. In Straelen werden die Sirenen zur "Alarmierung der Feuerwehr" nur über Tag zusätzlich zu den vorhandenen Meldeempfängern, die jeder Feuerwehrangehörige bei sich trägt, ausgelöst, wenn Menschenleben gefährdet sind, wie z.B. bei Wohnungsbränden oder schweren Verkehrsunfällen, oder wenn es sich um einen Großeinsatz handelt. Dies soll die Dringlichkeit des Einsatzes unterstreichen und auch eine zusätzliche Sicherheit bieten, falls die digitalen Meldeempfänger mal nicht funktionieren. Es besteht dann keine Gefahr für die Bevölkerung!
Darüber hinaus ertönt im Kreis Kleve jeweils am ersten Samstag eines Monats um 12 Uhr ein Sirenenprobealarm, an dem monatlich wechselnd die drei Sirenensignale ertönen, um diese der Bevölkerung bekannt zu machen.

Hörbeispiele können im Web unter nachstehender Adresse abgerufen werden: https://www.im.nrw/themen/gefahrenabwehr/warnung-und-sirenen/sirenen

Diese neue Sirene steht am Schwimmbad in Straelen (Bild: Copyright Feuerwehr Straelen).

Eine weitere wurde auf dem Gelände des SV Straelen in Betrieb genommen (Bild: Copyright Feuerwehr Straelen).