Homepage Gesamtwehr Straelen Homepage Stadt Straelen

Hauptmenü

EINSÄTZE 2013

 
Januar (0) Februar (0) März (3) April (0) Mai (3) Juni (2)
Juli (3) August (0) September (2) Oktober (4) November (0) Dezember (1)

Dezember 2013

 
       
Samstag - 14.12.2013 - 11:33  
  Einsatznummer: 18
  Strasse: Bergstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen
  Beschreibung: Ölspur
   

November 2013

 
       
  kein Einsatz    
       

Oktober 2013

 
       
Dienstag - 29.10.2013 - 17:14  
  Einsatznummer: 17
  Strasse: Herscheler Weg
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen
  Beschreibung: Baum auf Fahrbahn
   
       
Montag - 14.10.2013 - 18:38  
  Einsatznummer: 16
  Strasse: Ahornweg
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Heckenbrand
   
       
Samstag - 12.10.2013 - 14:54  
  Einsatznummer: 15
  Strasse: Fontanestrasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Gesamtwehr Straelen
  Beschreibung: Alarmübung "Explosion im Chemieraum / Gymnasium" (Bilder/Informationen)
 
   
       
Freitag - 04.10.2013 - 15:34  
  Einsatznummer: 14
  Strasse: Kiewittstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
   

September 2013

 
       
Donnerstag - 05.09.2013 - 11:10  
  Einsatznummer: 13
  Strasse: Kiewittstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
   
       
Donnerstag - 05.09.2013 - 07:17  
  Einsatznummer: 12
  Strasse: Veilingstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
       

August 2013

 
       
  kein Einsatz    
       

Juli 2013

 
       
Samstag - 27.07.2013 - 14:50  
  Einsatznummer: 11
  Strasse: Broekhuysener Strasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken, Straelen
  Beschreibung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
 
Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
POL-KLE: Verkehrsunfall mit Todesfolge
Straelen (ots) - Ein 21jähriger Fahrer eines Audi A 3 befährt am Samstag (27.07.2013) gegen 14:40 Uhr die B 221 aus Richtung Broekhuysen in Richtung Kaldenkirchen. Zwischen der Bergstraße und der L 140 kommt es auf gerader Stecke aus bislang ungeklärter Ursache zum Frontalzusammenstoß mit dem Opel Vectra eines 77jährigen, der die B 221 in Gegenrichtung befährt. Der Audi überschlägt sich und kommt nach links von der Fahrbahn ab, der Opel Vectra kommt in seiner Fahrtrichtung nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 77jährige wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstirbt noch während der Erstversorgung an der Unfallstelle. Seine 76jährige Beifahrerin wird schwer und seine 75jährige Mitfahrerin lebensgefährlich verletzt. Der Fahrzeugführer des Audi und sein 22jähriger Beifahrer werden schwer verletzt. Die B 221 wurde zwischen 14:40 Uhr und 17:25 Uhr im Bereich der Unfallstelle in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.
Bildquelle/Copyright: Rheinische Post (www.rp-online.de)  
       
       
Freitag - 26.07.2013 - 12:39  
  Einsatznummer: 10
  Strasse: Veilingstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
   
       
Freitag - 19.07.2013 - 09:07  
  Einsatznummer: 09
  Strasse: Am Kattenberg
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen
  Beschreibung: Keller unter Wasser
       

Juni 2013

 
       
Samstag - 08.06.2013 - 02:48  
  Einsatznummer: 08
  Strasse: Meerendonker Strasse
  Ort: Wachtendonk
  beteiligte Löschzüge: Wachtendonk, Wankum, Straelen, Herongen, Geldern, Walbeck, Kleve, Kalkar, Kempen
  Beschreibung: Lagerhallenbrand
 
Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
Brand einer Lagerhalle
Wachtendonk (ots) - Am Samstag (8. Juni 2013) gegen 02.50 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf der Meerendonker Straße eine Lagerhalle in Brand. Auf einer Fläche von etwa 3000 qm wurde hier Gärtnereibedarf gelagert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte die Halle in voller Ausdehnung. Die Feuerwehren aus Kalkar, Kempen, Kerken, Kleve, Geldern, Straelen und Wankum waren insgesamt mit 129 Feuerwehrleuten im Einsatz. Um 5.35 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Nach Angaben der Einsatzleitung war durch die Rauchentwicklung keine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung zu befürchten. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Es entstand Sachschaden an zwei PKW und einem Wohnwagen, die in der Nähe des Brandortes abgestellt waren. Die Meerendonker Straße war während der Löscharbeiten zwischen der Slümer Straße und der Holtheyder Straße gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.
       
Montag - 02.06.2013 - 06:32  
  Einsatznummer: 07
  Strasse: Niederdorfer Strasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Straelen
  Beschreibung: techn. Hilfeleistung
 
Presseinformation der Feeurwehr Straelen:
Umgestürztes Essigsilo sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr Straelen
STRAELEN Am 02.06.2013 wurden die Kameraden des Löschzuges Straelen –Stadt und des Löschzuges Herongen um 06:40 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in Herongen auf der Niederdorfer Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass ein mit 50000 Liter Apfel-Essigsäure gefülltes Silo umgekippt war. Der ausgetretene Essig, der sich wie eine Flutwelle über die Niederdorfer Straße ergossen hatte, war bei der Ankunft der Rettungskräfte bereits in die Kanalisation eingedrungen. „Der Zeitpunkt des Unfalls war dabei denkbar günstig. Die Essigwelle schwappte direkt auf eine Schulbushaltestelle zu. An einem normalen Wochentag hätten dort zu dieser Zeit viele Kinder auf den Schulbus gewartet.“ Erklärt Thorsten Fischer, Wehrleiter der Feuerwehr Straelen. Das umgestürzte Silo hatte zudem einen zum Unfallzeitpunkt leeren 75000 Liter Tank in Schieflage gebracht, der ebenfalls zu kippen drohte. Zudem wurde ein 75000 Liter Tank mit einem Gemisch aus 50% Alkohol und 12% Essig beschädigt, so dass erhöhte Brandgefahr herrschte.
Die ersteintreffenden Einheiten aus Herongen begannen sofort massiv Wasser in die Kanalisation zu pumpen, um die Essigsäure zu verdünnen, und so größere Schäden am nahegelegenen Klärwerk zu vermeiden. Durch das Wasserwerk Straelen wurde die verdünnte Flüssigkeit in ein 400000 Liter fassendes Vorklärbecken umgeleitet.
Die nachrückende GSG-Einheit aus Straelen ging unter säurefester Schutzbekleidung vor, und riegelte alle verbliebene Silos durch schließen der Ventile ab. So konnte ein weiteres Nachströmen von Flüßigkeiten verhindert werden.
Durch die Einsatzleitung der Feuerwehr Straelen wurde zum Sichern und Bergen des in Schieflage geratenen Silos, der Teleskopgelenkmast der Feuerwehr Straelen, ein Schweres Abschleppfahrzeug sowie ein Bergekran nachalarmiert.
Da durch den defekten Tank mit der Alkohol-Lösung erhöhte Brandgefahr herrschte wurde ein gegenüberliegendes Mehrfamilienhaus durch Feuerwehr und Polizei für den Zeitraum der Bergungsarbeiten evakuiert und die Anwohner im evangelischen Gemeindezentrum untergebracht. Zudem führte die GSG – Einheit Straelen Messungen in der Kanalisation durch, um eine explosionsfähige Atmosphäre auszuschließen. Die Kameraden aus Herongen stellten den Brandschutz durch aufgebaute Löschangriffe sicher. Für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr!
Das in Schieflage geratene Silo konnte durch die nachalarmierten Einheiten gesichert und geborgen werden, ohne weitere Schäden zu verursachen.
Der Löschzug Herongen war mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Tragkraftspritzenfahrzeug sowie einem Manschaftstransportfahrzeug vor Ort. Der Löschzug der Stadt unterstützte mit dem Teleskopgelenkmast, dem Gerätewagen - Gefahrgut und einem Einsatzleitfahrzeug. Insgesamt waren 28 Kameraden an dem Einsatz beteiligt.
Zur weiteren Unterstützung waren eine schweres Abschleppfahrzeug, ein Bergekran, die Untere Wasserbehörde, des Wasserwerk Straelen, das Ortnungsamt Straelen, der Bau- und Betriebshof Straelen, sowie mehrere Streifenwagen der Polizei an der Einsatzstelle. Die Einsatzstelle wurde gegen 13:30Uhr an den Betreiber übergeben.
Für den Zeitraum der Rettungsarbeiten blieb die Niederdorfer Straße zwischen der Riether Straße und dem Pöttbeek voll gesperrt.
       

Mai 2013

 
       
Donnerstag - 30.05.2013 - 20:46  
  Einsatznummer: 06
  Strasse: Lingsforterweg
  Ort: Arcen (NL)
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken, Wachtendonk, Venlo, Lomm,  Meerlo
  Beschreibung: Zimmerbrand
 
(Bildquelle: Rick Baltussen (www.112regiolimburg.nl)  
       
       
Donnerstag - 23.05.2013 - 05:16  
  Einsatznummer: 05
  Strasse: Louisenburger Strasse
  Ort: Louisenburg
  beteiligte Löschzüge: Herongen
  Beschreibung: auslaufende Betriebsstoffe (Diesel)
       
       
Montag - 13.05.2013 - 09:43  
  Einsatznummer: 04
  Strasse: Veilingstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: LKW-Brand
  Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
POL-KLE: Fahrzeugbrand aufgrund eines technischen Defektes
Straelen (ots) - Am Montag (13. Mai 2013) gegen 09.40 Uhr brannte eine vor zwei Wochen abgestellte Sattelzugmschine auf einem Parkplatz an der Veilingstraße aus. Aufgrund eines technischen Defektes geriet das Zugfahrzeug in Brand. Durch den Feuerwehreinsatz konnte das Übergreifen des Feuers auf den Auflieger verhindert werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro.
       

April 2013

 
       
  kein Einsatz    
       

März 2013

 
       
Montag - 11.03.2013 - 09:53  
  Einsatznummer: 03
  Strasse: Broekhuysener Strasse
  Ort: Broekhuysen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: PKW-Brand
       
       
Freitag - 08.03.2013 - 09:26  
  Einsatznummer: 02
  Strasse: Kiewittstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
       
       
Freitag - 01.03.2013 - 14:16  
  Einsatznummer: 01
  Strasse: Niederdorfer Strasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Straelen, Brüxken
  Beschreibung: Brand Flurförderfahrzeug
       

Februar 2013

 
       
  kein Einsatz    
       

Januar 2013

 
       
  kein Einsatz    
       

 

     

     

Copyright © 08.01.2018 Freiwillige Feuerwehr Herongen